Libre de Guérir

"Bereit zur Heilung"

 Um Sie auf Ihrem Heilungsweg zu begleiten, biete ich Ihnen folgende Vorgehensweisen an:

.....................in Frankreich und teilweise auch in Deutschland.

 

Wir müssen lernen, unser Leben wirklich zu leben, anstatt es zu denken, damit wir die Schönheit des gegenwärtigen Augenblicks erkennen und in Dankbarkeit annehmen können

 

Ich möchte seine (Gottes) Gedanken kennen. Alles übrige sind nur Einzelheiten. ich möchte wissen, wie er die Welt erschaffen hat. (Albert Einstein)

 

          

Das Wasser, sein Gedächtnis und wir

Anfang Juni diesen Jahres spürte ich das intensive Bedürfnis, mich noch bewusster als bisher mit dem Element Wasser zu beschäftigen.

Seit 1999, nachdem ich das erste Buch von Masuro Emoto gelesen hatte, bemühe ich mich täglich und auch in den von mir geführten Zeremonien das Wasser bewusst zu ehren. Mir ist es sehr wichtig, dieses Wissen und Handeln noch mehr zu verbreiten und vor allem dazu zu ermutigen, das Wissen auch aktiv anzuwenden .

Wasser ist das am meisten vorkommende Element auf unserem blauen Planeten Erde.Es ist die Basis des Lebens und der Gesundheit. Wir sollten uns heute mehr denn je intensiv um dessen Reinheit und Klarheit kümmern. Die ungeheure Macht unserer Gedanken kann und sollte dazu genutzt werden, den schlechten Zustand des Wassers zu verbessern. Ein Grossteil des Wassers ist verschmutzt oder sogar vergiftet. Wir sind alle davon betroffen und dementsprechend auch verantwortlich. Seit vielen Jahren wird immer wieder von einer möglichen Erdölkrise und deren schrecklichen Folgen gesprochen. Wir sollten lieber von einer wahrscheinlichen Trinkwasserkrise und deren verheerenden Folgen sprechen und handeln : Wasser ist Leben ! ....und Erdöl ?

Dank der Forschung inspirierter Menschen, wissen wir seit Jahrzehnten, dass Wasser ein Gedächtnis hat, dass es Informationen speichert und überträgt und seine Struktur gemäß dieser Informationen ändert oder verliert.

Wir sind alle miteinander verbunden, unter anderem durch das Wasser. Da sollten es doch lieber inspirierende, ermutigende, liebevolle und mitfühlende Informationen sein, anstelle von verurteilenden, ängstlichen, eifersüchtigen, wütenden und kritisierenden.

Wenn wir uns streiten, wenn wir wütende Gedanken und Worte benutzen, nimmt das Wasser unseres Körpers und das Wasser in unserer Umgebung diese Information auf, verändert seine Struktur oder verliert sie sogar ganz. Wir fühlen uns körperlich und emotional schlecht. Im Übrigen speichert das Wasser diese Information und trägt sie weiter.

In harmonischen Situationen, wenn wir liebevolle, vertrauensvolle, freudige, anerkennende und segnende  Gedanken und Worte benutzen, strukturiert sich  das Wasser, « alles ist in Ordnung » und man fühlt sich gut in seinem Körper, ist glücklich und zufrieden. Auch diese Informationen werden natürlich im Wasser gespeichert und weitergeleitet. Alles, was ich denke, sage und tue hat Einfluss auf das große Ganze.

Möchten wir, dass sich etwas auf unserem Planeten Erde ändert, müssen wir handeln, indem wir bei uns selbst anfangen. Beginnen wir mit der großen Macht, die wir in uns haben : unsere Gedanken und unsere Gefühle. Dies sind Schwingungen, die unsere Worte und Handlungen erzeugen. Unsere Gedanken sind Samen, und unsere Gefühle « gießen und nähren » diese.

Am Anfang benötigen wir ein wenig Selbstdiziplin : wir sollten uns auf jeden Fall unserer Negativgedanken bewusst werden und diese transformieren oder neutralisieren. Am besten und einfachsten geht das mit dem Verzeihen und dem Segnen*. Unsere Gefühle werden  sich automatisch ändern.

Das Verzeihen und das Segnen sind zwei wichtige Grundpfeiler für diesen Ansatz. Das bedeutet unter anderem ein Loslassen unseres Egos und dem Bedürfnis Recht zu haben. Dies ist nicht immer einfach, aber machbar, und die Ergebnisse machen Mut, um auf diesem Weg weiter zu gehen.

Experimentieren Sie doch mal Folgendes :

*hören Sie auf zu verurteilen (sich selbst, die anderen, Situationen). Stellen Sie einfach fest, ohne sich von ihren Gefühlen überrollen zu lassen. 

*Konzentrieren Sie sich lieber auf das, was gut und schön ist, anstatt auf das, was schlecht ist. Loben Sie, anstatt zu kritisieren – vor allem Kinder.

*Verzeihen Sie, statt in Wut zu geraten.

*Segnen Sie schwierige Situationen.

*Segen Sie die Menschen, Behörden, Regierungen etc. mit denen Sie Schwierigkeiten haben.

*Segnen Sie die schmerzenden Stellen ihres Körpers, anstatt sich zu beklagen. Danken Sie ihrem Körper, dass er ihnen zeigt, dass Sie etwas zu verändern und zu lernen haben.

Das heißt : die gleichen Dinge sehen, die die anderen auch sehen, aber anders. Unsere Gedanken und unsere Gefühle werden sich ändern. Auf diese Weise erhält das Wasser unseres Körpers neue, positive Informationen und seine Struktur wird klar.

EINIGE VORSCHLÄGE FÜR DEN ALLTAG :

Danken Sie dem Wasser, ehren Sie es, segnen Sie es.

Das Wasser      

  • ihres Körpers

  • das Sie trinken – machen Sie einen Test. Füllen Sie 2 Gläser mit Leitungswasser und stellen Sie sie möglichst weit voneinander entfernt auf. Nun danken Sie dem Wasser in einem der Gläser, sagen Sie ihm, dass Sie es ehren, lieben, brauchen. Segnen Sie es. Dann vergleichen Sie den Geschmack der 2 Gläser

  • mit dem sie kochen

  • mit dem Sie sich waschen, duschen, baden, Zähne putzen

  • mit dem Sie ihre Pflanzen giessen

  • im Innern der Erde

  • in Seen, Flüssen, Bächen, Meeren

  • alles Wasser, das ihren Weg kreuzt

Fangen Sie bei sich an, in ihrer Umgebung und erweitern Sie dann ihren Aktionsradius nach und nach.

Das ist unsere wahre Schöpfungskraft. Das ist echte gelebte Magie, die keine heimlichen Formeln braucht. Damit « holen wir den Himmel auf die Erde ». Eins ist sicher : wir selbst erschaffen unablässig unsere Wirklichkeit. Ob wir wollen oder nicht, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Die Herausforderung in jeder Inkarnation : verantwortungsvoll werden und bewusst die Welt erschaffen, die wir uns wünschen. Nichts passiert uns einfach so ! Wir haben bewusst oder unbewusst um alles gebeten, was sich in unserem Leben ereignet. Selbst wenn es manchmal schwerfällt, dies zu glauben. Die gute Nachricht : bewusst und achtsam können wir die Dinge gelassen und vertrauensvoll ändern. Wir müssen gegen nichts und niemanden kämpfen.

Jegliche Schöpfung ist sichtbar gemachtes Bewusstsein. Die Laïkas, peruanische Schamanen, sagen : « Möchtest du klare Flüsse, möchtest du Frieden – werde klares Wasser, werde Frieden » Ihre Lehre hat zum Ziel, dass wir verstehen, dass wir alle Hüter der Erde sind, dass wir diese Rolle akzeptieren und leben sollten/müssen. Für uns selbst, für unsere Kinder, für die nachkommenden Generationen, für Gaia, für das Universum. Aus Dankbarkeit dem Leben gegenüber, der Quelle allen Seins, dass wir unendlich viele Erfahrungen in der Materie machen können.

Sigrid-Sophie Kahnis, dipl.Parapsycholgin, Schamanismus, Chemin de Mournac, F-11190 Antugnac


*Segen (althochdeutsch segan, auch segon, segin, segen[1], entlehnt aus lateinisch signum 'Zeichen, Abzeichen, Kennzeichen', ab dem späten 2. Jahrhundert auch Kreuzzeichen) bezeichnet in Religionen ein Gebet oder einen Ritus, wodurch Personen oder Sachen Anteil an göttlicher Kraft oder Gnade bekommen sollen. Der christliche Begriff Segen entspricht dem lateinischen Wort benedictio, abgeleitet von benedicere aus bene „gut“ und dicere „sagen“ (also eigentlich von jemandem gut sprechen, jemand loben, preisen). Durch das Latein der Kirche bedeutet benedicere ab dem 3. Jahrhundert auch „segnen, benedeien, den Segen ausprechen über usw.“[2][3]

Ziel des Segens ist die Förderung von Glück und Gedeihen oder die Zusicherung von Schutz und Bewahrung. Der Segen erfolgt mit Worten und Gebärden (z. B. Handauflegung, Segensgestus, Ausbreiten der Hände, Kreuzzeichen, Salbung), die die wohltätige Zuwendung eines Gottes zu der gesegneten Person oder der gesegneten Sache symbolisieren (siehe Segenszeichen).

Im weiteren Sinne und davon abgeleitet wird das Wort Segen auch verwendet, um Freude über ein Geschenk oder eine Situation zu beschreiben (Dieses Kind ist ein Segen für uns) oder um Fülle auszudrücken (Erntesegen, Torsegen). Der Fluch kann als Gegenteil des Segens verstanden werden.                                                                                                 (Wikipedia)

 

               Mit Engagement und Begeisterung mein Leben leben                     

                                                            Am frühen Morgen die Sonne begrüssen

                                                                         

Begleitung auf dem Weg Ihrer Heilung


Jeder Mensch hat ein grosses Potential an Selbstheilungskräften, welches selten vollständig genutzt wird. Um die wahre Kraft dieser Energie zu entdecken und zu nutzen bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten der Begleitung an. Die von mir vorgeschlagenen Techniken und Vorgehensweisen habe ich auf meinem eigenen Heilungsweg gefunden, erprobt und als wirkungsvoll erkannt. Auf diesem Weg bin ich vielen Aufgaben (Hindernissen, Problemen und «Dramen».) begegnet. Im Verlauf dieser Begegnungen habe ich immer die nötigen «Werkzeuge» gefunden, die es mir ermöglicht haben aus der schwierigen, manchmal hoffnungslosen, Situation die entsprechende Lehre zu ziehen und mein Leben freudvoll anzunehmen und weiterzuführen. Wenn ich jetzt, nach über 60 erfüllten Lebensjahren, Bilanz ziehe, empfinde ich eine grosse Dankbarkeit dem Leben (der göttlichen Lebenskraft) und allen Geschöpfen, denen ich begegnet bin, gegenüber. Ich bin zeitweise mit geschlossenen, grösstenteils mit offenen Augen durchs Leben gegangen. Mit offenen Augen, d.h. bewusst, den gegenwärtigen Moment zu leben, hat mir ermöglicht, die wertvollen Lehren der göttlichen Urkraft (allgegenwärtig – auch in uns selbst, allwissend, allmächtig) zu begreifen und annehmen zu können.


Die Basis für meine Arbeit sind sowohl eigene Erfahrungen, und Lehren, die mir das Leben erteilt hat, als auch die «HUNA-Lehre» der hawaïanischen Abenteurer-Schamanen, die Lehre der Laïka, (Schamanen aus Peru, die sich als Erdenhüter verstehen), die Parapsychologie und die Zusammenarbeit mit Lichtwesen. Immer wird die Arbeit mit dem physischen Körper in den Heilungsprozess einbezogen. Weitere wichtige Elemente sind die Kraft derTöne, ätherische Öle, Heilsteine und Bachblütenessenzen.


Das Ziel meiner Arbeit ist, das Bewusstsein dafür zu wecken, dass wir freie Wesen sind. Freie Wesen, die verantwortungsvoll, selbstständig, eigenverantwortlich, vertrauensvoll und freudig ihr Leben gestalten können und sollten. Dies respektvoll und im Bewusstsein der Freiheit und der Kraft aller anderen Geschöpfe. Wir sind, wie die gesamte Schöpfung, eine Emanation der göttlichen Urkraft und haben die Aufgabe, die Schöpfung weiterzuführen. Es hängt weitgehend von uns selbst ab, wie sich unser Leben und die Entwicklung auf unserem Planeten Erde gestaltet. All das gestalten wir unbewusst schon immer – jetzt ist es an der Zeit, zu begreifen und anzunehmen, dass wir in einen bewussten, positiven Schöpfungsprozess eintreten sollten, ja müssen! Ich beziehe mich hier auf einen einfachen und doch so wichtigen Satz, den Jesus wiederholt geäussert hat: «  Ihr erntet was ihr säet. » Alles was ich aussende kommt zu mir zurück. Das ist ein unumgängliches kosmisches Gesetzt, welches wir zwingend integrieren müssen, wenn wir wirklich tiefgreifende, positive Veränderungen in unserem persönlichen Leben und auf unserem Planeten in Gang setzen wollen. Diese Aufgabe kann und wird uns von niemandem abgenommen werden.


Mitte der 90iger Jahre hatte ich Träume und Visionen von Maria Magdalena, die mich nach Südfrankreich führten, wo ich nun seit 2001 lebe. Hier habe ich die Möglichkeit meinen Traum zu leben. Den Traum von einem erfüllten, bewussten und freudigen Leben, das mir unendliche Möglichkeiten bietet aus denen ich mit vollen Händen schöpfen kann und soll. Den Traum von der unendlichen, bedingungslosen göttlichen Liebe, die überall präsent ist, die wir allerdings nur allzuoft mit Kritik, Eifersucht, Angst, Hass, Zweifel und Wut ersticken. Sobald wir aus dem Zyklus der menschlichen Bewertung ausbrechen, eröffnen sich für uns ungeahnte Momente der Gnade, der Extase und des « All-eins-seins ». Kosten wir nur einen Moment lang von diesem Geschenk des Universums, wird uns die Materie oder besitzergreifende menschliche Liebe allein nie wieder zufriedenstellen können.


Ich arbeite sowohl mit Gruppen als auch mit Einzelpersonen. Dabei kommen zahlreiche schamanistische Techniken zum Einsatz, allerdings nie halluzinogene Substanzen. Jeder Mensch hat durch geführte Meditationen, schamanistische Reisen, bestimmte Bewegungen oder Körperhaltungen, bewusstes Atmen und ähnliche Techniken die Möglichkeit in einen anderen Bewusstseinszustand zu gelangen, ohne die Kontrolle (das Bewusstsein) zu verlieren. Nachfolgend einige präziesere Erläuterungen zu meiner Arbeit.


  • Die HUNA-Lehre der hawaïanischen Schamanen

Wie träume ich ein neues, freudvolleres Leben in die Realität?

Durch Erkennen meiner drei Bewusstseinsanteile: spirituelles Bewusstsein, intellektuelles Bewusstsein und Körperbewusstsein.

Durch Veränderung meiner Gedanken, Überzeugungen, Gewohnheiten.

Durch Verzeihen.

Durch bedingungsloses Lieben.

Durch Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

Durch Respekt und Demut vor dem Leben.


  • Die Lehre der Laïka, Schamanen aus Peru

Problemlösung durch Erweiterung der eigenen Wahrnehmung.

Durch mutiges Loslassen der Vergangenheit, durch Annehmen seiner Verletzungen.

Durch Verlassen des Dreiecks der Machtlosigkeit.

Durch kraftvolles und bewusstes entdecken der eigenen neuen Lebensgeschichte.


  • Psychologische Begleitung

Diese gründet auf den aus den Erkenntnissen der oben genannten Lehren, der Parapsychologie, aus der Lehre Jesu, aus der Zusammenarbeit mit Engeln, und aus den Lehren, die mir das Leben selbst erteilt hat.

  • Energetische Reinigung

Viel Unwohlsein, Erschöpfung und auch Krankheiten werden durch destruktive Energien in unserem physischen und energetischen Körper herorgerufen oder begünstigt. In vielen Fällen sind es diese Energien, die eine wirkliche Heilung auf physischer und/oder auf psychischer Ebene verhindern. Die energetische Reinigung erfolgt in Zusammenarbeit mit Lichtwesen.

  • Harmonisierung und Reinigung der Chakras und Meridiane–

Methoden der Essener und schamanistische Techniken kommen bei dieser Arbeit zum Einsatz.

  • Heilen mit Tönen – Vokalthérapie

Das direkte singen von Vokalen und Mantren auf bestimmte Körperzonen hat einen positiven Einfluss auf Schmerzen, Verspannungen und die Zellerinnerung. Eine Klangmassage mit spezifischen Tönen, bewirkt eine Tiefenentspannung, die eine gute Basis für die Heilung und manchmal bereits die Heilung selbst ist. Zum Einsatz kommen Didgeridoos, Gongs,Trommeln, Kristallklangschalen, tibetische Klangschalen, eine Doppelflöte, Kristallwindspiele und Stimme, auch Obertongesang,

  • Trancehaltungen nach Felicitas Goodman.

Eine sinnlich religiöse Erfahrung, die einen Weg der Heilung darstellt.

  • Magische Bewegungen

Dank dieser sehr effizienten Bewegungen der Schamanen des alten Mexiko wird blockierte Energie in unserem Lichtkörper und in unserem physischen Körper wieder nutzbar gemacht. Genauere Beschreibungen und Erläuterungen finden sie im Buch «Tensegrity» von Carlos Castaneda und im Internet unter www.cleargreen.com

  • Schwitzhütte

Das Schwitzhüttenritual ist eine heilige Reinigungszeremonie, um Dinge leichter loszulassen und einen Neuanfang zu markieren. Diese Reinigung wirkt auf physischer und psychischer Ebene.

  • Beratung in Aromatherapie, Lithotherapie und Bachblütentherapie

Ich arbeite seit über 20 Jahren mit ätherischen Ölen, Heilsteinen und seit ca. 12 Jahren mit Bachblüten.

Urintherapie



In Einzelsitzungen passe ich die Vorgehensweise individuell dem Patienten und dessen Problematik an.


Sigrid-Sophie Kahnis - Chemin de Mournac - F-11190 ANTUGNAC - 0033+4.68.74.34.77

© 2017 , Sigrid-Sophie KAHNIS - 04 68 74 34 77. Tous droits réservés
HomePage